UMBAU, SANIERUNG UND ERWEITERUNG

Aufstockung und energetische Sanierung (Fassade und Dach) eines Mehrfamilienwohnhauses in Frankfurt-Rödelheim

Nach der Umbaumaßnahme ist das Dreifamilienwohnhaus aus den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts energetisch auf dem neusten Stand.
Das Flachdach mit Dachterrasse war undicht und wegen starkem Wind sowieso nicht nutzbar. Die Aufstockung in Holzbauweise brachte nicht nur einen zusätzlichen hellen Raum mit Blick zum Taunus, auch das Problem des hohen Wärmeverlustes konnte durch die Baumaßnahme behoben werden. Die anderen Flachdachflächen wurden nachträglich mit Zellulosedämmstoff gedämmt.
Die hocheffiziente Wärmedämmung an der Fassade und der Austausch einiger älterer Fenster bescherten dem Bauherrn mehr Behaglichkeit.

Nach der ersten Heizkostenabrechnung war die Freude doppelt so groß, denn der Verbrauch hatte sich mehr als halbiert.

 

Generationswechsel im 60er Jahre Reihenhaus in Frankfurt-Rödelheim

Eine gute Alternativ zum Neubau ist der Erwerb einer Bestandsimmobilie:
Oft findet man eine solide Bausubstanz vor. Eine gewachsene Infrastruktur, mitten in der Stadt gelegen und gutes Preis-Leistungsverhältnis sind einige der Vorteile.

Die Raumwünsche einer jungen vierköpfigen Familie konnten hier erfüllt werden. Die ganzflächige Verglasung des ehemaligen Südbalkons schafft Platz, Größzügigkeit und Helligkeit im erweiterten Wohnraum. Große Gauben im Dachgeschoss ermöglichen zusätzlichen Wohnraum. Alle Bäder wurden erneuert oder neu errichtet. In allen Wohnräumen liegt ein schöner Dielenboden aus geölter Eiche. Dach- und Fassadendämmung und der Einbau der Brennwertanlage wurden von der Kfw-Bank gefördert.

Dank des Superdämmstoffs aus Rhenolharzschaum (Wärmeleitgruppe 022)konnte die Dämmstärke auf der Fassade halbiert werden. Die Decke über der Wohnraumerweiterung wurde sogar mit Vakuum-Isolations-Paneelen (VIP) gedämmt, die 10mal besser sind als herkömmliche Dämmplatten.

Lesen Sie, wie Familie Nöthen den Bau- und Planungsprozess empfunden hat: mehr...

Doppelbungalow erweitert und neu behütet

Wenn man partout genug hat von Flachdächern, dann kan man, wie bei diesem Bungalow-Ensemble aus den 60ern geschehen, flache Zeltdächer aufsetzen. Die filigranen hellgrauen Ziegel lassen die Dächer schwebend
erscheinen und nehmen dem Gebäude die Schwere.
Die Anbauten fügen sich harmonisch ins Bild und schaffen windgeschützte Außenbereiche.

Versetzte Innenwände und Durchbrüche bewirken einen offenen und großzügig wirkenden Raumeindruck. Wärmeschutzverglaste Holzfenster, elektrische Rolläden, Brennwertkessel mit Solaranlage, Wandheizung,
Außenwanddämmung und massive Ahorndielen in allen Räumen sind wichtige Bestandteile der Modernisierung. 

Balkon- u. Wintergartenanbauten

Der nachträgliche Anbau von Balkonen erhöht immens den Wohnwert vor allem von Geschosswohnungen in der Stadt, besonders wenn die Freiflächen begrenzt sind. Begleiterscheinung: die dichte Bebauung erfordert meist die Zustimmung der Nachbarn, in einem Fall mussten an die zwanzig Nachbarschaftszustimmungen eingeholt werden.
Ein angebauter dreiseitig verglaster Wintergarten, der ganzjährig zu benutzen ist, bringt Erweiterung und Aufwertung. Mehr lesen... Artikel Balkonanbau